Aktuelles

Corona - Informationen zur aktuellen Situation

Teilnahmeregeln für Gottesdienste

Created with Sketch.

1.     Ein- und Ausgänge der Kirchen bitte beachten.

2.     An den Eingängen bitte Hände desinfizieren.

3.     Kein Händedruck zum Friedensgruß.

4.     Nach den Gottesdiensten steht die Kirche für das persönliche Gebet zur Verfügung. An den Feiertagen bleibt die Kirche geöffnet.
5.     Wir bitten Sie, während des Gottesdienstes in den Kirchen einen Mund/Nasenschutz zu tragen. Vielen Dank.

6.      Bei Anzeichen von Erkältungskrankheiten bitte dem Gottesdienst fernbleiben.


Schützen Sie sich und den Nächsten!


Grundsätzlich gilt ab sofort:

Die Gottesdienste sind grundsätzlich wieder frei zugänglich. Weihwasserbecken dürfen wieder benutzt werden. Die Kollekte findet wieder in üblicher Form statt. Es gelten keine Abstandsregeln mehr.

Termine im aktuellen Monat

Vermeldungen

Verabschiedung Pastor Frank Klupsch

Created with Sketch.

Änderung der Gottesdienstordnung ab Juni 2022

Created with Sketch.

Den Ruhestandsgeistlichen Pater Bitter u. Pfr. i. R. H. Lonquich danken wir für alle Unterstützung in den vergangenen Jahren! Aus gesundheitlichen Gründen endet diese Unterstützung nun aber leider. Daher müssen wir uns den Realitäten stellen und die Gottesdienstordnung entsprechend anpassen. All dies wurde mit den betreffenden PGRen und dem Pfarreienrat besprochen. Bitte haben Sie Verständnis u. tragen Sie die neuen Regelungen mit.

Folgende Veränderungen treten ab Juni in Kraft:
Die Vorabendmesse wechselt ab Juni samstags um 18.00 h
zwischen St. Laurentius und St. Joh. Nepomuk.

Die PGRe klären noch ab, ob stattdessen an den `freien Samstageń
Wortgottesfeier mit Kommunionspendung gefeiert werden kann. In der Woche, in der samstags die Vorabendmesse in Joh. Nepomuk gefeiert wird, findet dort freitags vorher keine Eucharistie statt.

Die Regelungen für den Sonntagvormittag bleiben wir bisher. Hier nochmals ein Überblick:
Samstag: 
18.00 h St. Apollinaris
18.00 h St. Joh.Nepomuk oder St. Laurentius
Sonntag: 
08.15 h Konvent Maria Stern (noch nicht öffentlich)
09.30 h St. Gertrud oder St. Remigius















10.30 h St. Apollinaris
11.00 h St. Anna (noch nicht öffentlich)
11.00 h St. Peter u. Paul
Weiterhin besteht in unserer Pfarreiengemeinschaft ein Angebot von 5
Eucharistiefeiern sonntags, so daß jeder Gläubige einen passenden Ort und eine
Uhrzeit findet wird. Dazu laden die Werktagsmessen auch zur Mitfeier ein!

Wir können nicht schweigen! - Seelsorgerinnen und Seelsorger des Dekanates Remagen-Brohltal beziehen Stellung

Created with Sketch.

Sprachlos und mit großer Betroffenheit haben wir die aktuellen Berichte über die Missbrauchsskandale und die sexualisierte Gewalt in unserer Kirche wahrgenommen. Die Verbrechen, die im geschützten Raum von Kirche Menschen, vor allem Kindern widerfahren sind, empfinden wir als absolut verwerflich und beschämend. 

Seelsorgerinnen und Seelsorger, die eigentlich die frohe Botschaft und das Heil verkünden sollten, haben schlimmstes Unheil angerichtet. Wir fordern lückenlose Aufklärung - auch in unserem Bistum. Zugleich muss der Schutz der Opfer vor dem Persönlichkeitsrecht der Täter stehen. Unser Mitleid und Mitgefühl gilt allen, die in unserer Kirche sexuellen und spirituellen Missbrauch und Gewalt erfahren haben oder immer noch erfahren. Wir fordern Aufklärung - das Wohl der Opfer und Ihrer Angehörigen muss im Vordergrund stehen. 

Wir haben Respekt und Verständnis für alle, die sich aufgrund der Vorkommnisse von der Kirche distanzieren. Selbstverständlich stehen wir allen Menschen für Gespräch, Dialog und seelsorgliche Begleitung zur Verfügung.

Als Seelsorgerinnen und Seelsorger im Dekanat Remagen-Brohltal wollen wir nicht schweigen. Wir sind sensibel und aufmerksam in unseren Gemeinden und Arbeitsbereichen tätig. Prävention und Schutzkonzepte sind weiterhin notwendig und werden bereits in und mit unseren Gemeinden erarbeitet. 
 Wir stehen ein für eine gewaltfreie Kirche, in der niemand Angst haben muss, auch nicht hauptamtliche Mitarbeitende wegen ihrer individuellen Lebensweisen. Die Kirche muss ein Ort sein, an dem Menschen miteinander ihren Glauben in Sicherheit und Freiheit leben und entfalten können und so die Geborgenheit und Liebe Gottes erfahren.

 

Christian Bauer (Pastoralassistent), Josefine Bonn (Gemeindereferentin), Barbara Brötz (Gemeindereferentin), Christoph Hof (Pastoralreferent), Klara Johanns-Mahlert (Pastoralreferentin), Frank Klupsch (Pfarrer und geschäftsführender Dechant), Peter Kurtscheid (Diakon), Susanne Leuchs (Gemeindereferentin), Vivian Lion (Pastoralreferentin), Günter Marmann (Pfarrer), Pater Jino Matthew CST (Kooperator), Sabine Mombauer (Gemeindereferentin), Moritz Neufang (Pfarrer), Sebastian Pollitt (Diakon), Anita Schneider (Gemeindereferentin), Rainer Schönhofen (Gemeindereferent), Johannes Steffens (Kooperator), Werner Steines (Diakon), Pater Elias Stoffels OSB (Kooperator), Sheila Weiler (Pastoralreferentin), Frank Werner (Kooperator), Sebastian Zinken (Diakon)

Ausschreibungen

Reinigungskraft/Anlagenpfleger/Hausmeister (m/w/d)

Created with Sketch.

Der Kirchengemeindeverband Remagen sucht für das Pfarrheim St. Johannes Nepomuk in Remagen-Kripp ab sofort eine/n

 

Reinigungskraft/Anlagenpfleger/Hausmeister (m/w/d)

 

Der Beschäftigungsumfang beträgt insgesamt 9,42 Stunden pro Woche. Der Anteil für die Reinigung beträgt 7,91, für die Anlagenpflege 1,01 und für den Hausmeisterdienst 0,50 Stunden/Woche.

Anstellung und Vergütung erfolgen nach den Richtlinien der kirchlichen Arbeits-und Vergütungsordnung (KAVO) im Bistum Trier.

Eine Identifikation mit den Aufgaben, Zielen und Werten der katholischen Einrichtung wird vorausgesetzt.

 

Wir können Ihnen zusätzlich eine Dienstwohnung vor Ort anbieten.

 

 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte an:

Kirchengemeindeverband

Pfr. Frank Klupsch

Kirchstr. 32

53424 Remagen

Küster/Küsterin (m/w/d)

Created with Sketch.

Der Kirchengemeindeverband Remagen sucht für die Kath. Pfarrkirche St. Peter und Paul in Remagen ab dem 01.08.2022 eine/n

 

Küster/Küsterin (m/w/d)

 

Der Beschäftigungsumfang beträgt 12 Stunden/Woche und verteilt sich auf 6 Tage/Woche. 

Die Bereitschaft zur Arbeit an Sonn- und Feiertagen wird vorausgesetzt.

 

Anstellung und Vergütung erfolgen nach den Richtlinien der kirchlichen Arbeits-und Vergütungsordnung (KAVO) im Bistum Trier.

Eine Identifikation mit den Aufgaben, Zielen und Werten der katholischen Einrichtung sowie die Bereitschaft zur Teilnahme an Qualifizierungsmaßnahmen wird vorausgesetzt.

 

 

 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte an:

Kirchengemeindeverband

Pfr. Frank Klupsch

Kirchstr. 32

53424 Remagen

Bilder zu aktuellen Themen